trauma


Nicht jedes Unglück, das im Leben passiert führt zu einem Trauma. Manchmal geschieht es aber, dass Ereignisse und schlimme Erfahrungen nicht verarbeitet werden können und dann auf tieferer, unbewusster Ebene ein Eigenleben entwickeln und bei bestimmten Auslösern heftige, unkontrollierbare Reaktionen hervorgerufen werden. Oder sie werden so verdrängt und "eingefroren", dass wir gar nichts mehr fühlen.

 

Der Körper vergisst nichts! Mit Hilfe einer bewussten Körperwahrnehmung ist es möglich, die "vergessenen" Erfahrungen als Empfindung im Körper wieder zu fühlen, sie zu würdigen und ihnen Raum zu geben, damit sie im Lebensfluss mitfliessen können. So werden in der Traumatherapie die unverarbeiteten Gefühle langsam und behutsam wieder ins Bewusstsein integriert. Damit Kraft und Lebensfreude sich entfalten können!